Deià-Musikfestival

mit Schwerpunkt Tango startet

Die Pianistin Yoko Takaki und der Gitarrist Takeshi Tezuka eröffnen am Donnerstag, 9. Mai, um 20.30 Uhr die 41. Ausgabe des Internationalen Musikfestivals von Deià. Auf dem Programm stehen Werke von Koichi Kishi (1909-1937), Regino Sainz de la Maza (1896-1981), Ernesto Nazareth (1863-1934), Agustín Barrios Mangoré (1885-1944) und Joaquín Rodrigo (1901-1999).

Was sich mit Ernesto Nazareth andeutet, zieht sich wie ein roter Faden durch das Festival: Der Schwerpunkt liegt auf dem Tango. Bei vielen Konzerten zwischen dem 9. Mai und 19. September finden sich Namen von Tango-Komponisten wie Piazzolla und Gardel auf dem Programm. Manche Konzerte sind gar explizit überschrieben, etwa der Auftritt der Deià Chamber Players am 16. Mai mit „Piazzolla and friends: Tango night“, das Konzert des Sängers und Gitarristen Sergio Bustos und des Pianisten Alfredo Oyaguéz am 8. August mit „El tango y los cantautores latinoamericanos“ oder der Abend mit dem Violinisten Pablo Albornoz und dem Bandoneonisten Valentín Navarro am 19. September mit „Intensus Tango“. Mehr im Mallorca Magazin

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!